Immer wieder sonntags (Kw 51)

Immer wieder sonntags (Kw 51)

Grüne Kekse zum Naschen
Grüne Kekse zum Naschen

Nachdem letzten Sonntag der Beitrag entfiel, ist ein Eintrag am Vorabend des Heiligen Abends fast schon Pflicht: Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest! Doch bevor es morgen soweit ist und ihr hoffentlich eingie Tage mit Famile und/oder Freunden entspannt, gibt es wie immer einen kleinen Wochenrückblick.

In der vorletzten Woche sind endlich – nach monatelanger Wartezeit – die ersehnten Touchscreens in der Schule angekommen und auch gleich montiert worden. Zuvor hatte ich mit zwei Schülerinnen einen großen Teil der Smartboards demontiert und eingelagert, damit die Techniker gleich mit der Montage beginnen konnten. Die Montage der neuen Screens verlief fast reibungslos, sodass am Ende des zweiten Tages alle Touchscreen vor den Wänden standen und genutzt werden konnten. Zwar fehlte und fehlt noch die Software, aber das ist zu verschmerzen. Dafür haben wir nun die brandneue Generation der Touchscreens.

Einen Tag später war ich dann in Lemgo bei der Vorstellung einer Softwarelösung, die möglichweise die bisher in der Schule eingesetzte ersetzen wird. Denn mit dem Beginn der Nutzung von Applegeräten kommt die bisherige Software in Bedrängnis, da sie für Windowsgeräte ausgelöegt ist. Ersatz muss also her. Leider geht das mal wieder nicht so schnell, da die angedachte Software noch „reifen“ muss; einige dringend benötigte Funktionen befinden sich noch in der Entwicklungs- bzw. Testumgebung. Dennoch ist der gezeigte Ansatz vielversprechend. Die viele Funktionen integrierende Software würde einen enormen Sprung nach vorne bedeuten.

Am Montag dieser Woche war mal wieder die Digitalisierung Hauptthema des Tages, denn die Ausgabe von Tablet steht sozusagen vor der Tür. Und gerade im Zusammenhang mit der Ausgabe und Nutzung mobiler Geräte gibt es viel zu klären und festzulegen.

Und am Mittwoch gab es dann kurzfristig für eine kleine Gruppe von Lehrern ein ganz besonderes Präsent: ein jeder bekam ein iPad mit Pencil und Tastatur. Zwar handelt es sich dabei nicht um ein Geschenk, sondern um eine Leihgabe, aber das ist egal. Nun beginnt der tatsächliche Start in eine neue Epoche an der Schule. Mit der Ausgabe ist der Umbruch nun auch offensichtlich: alles wird mobiler, medialer und digitaler. Das ist eine spannende Zeit, in der es sicherlich auch zu Rückschlägen kommen wird, aber die Chancen dürften überwiegen.

Am Abend war ich dann auf dem Weihnachtskonzert in der Bartholomäuskirche, welches sehr hörenswert war. Kollegen sprachen mich nebenbei auf die Möglichkeiten der iPads an und hatten Fragen zur Nutzung. Das ist sehr erfreulich, da sie sich somit schon mit den Geräten beschäftigt hatten. Dennoch war der Abend durch eine beschwingte und doch besinnliche Atmosphäre in der Kirche geprägt. Die beteiligten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte hatten wieder einmal durch viel Einsatz einen schönen Abend gezaubter. Leider vermisste ich Schüler und Eltern aus meinem Jahrgang.

Donnerstag beendete die obligatorische Dienstbesprechung mit anschließendem Essen das schulische Kalenderjahr. Und im Anschluss wurde noch ein wenig an den Touchscreens bzw. am Schulnetz gearbeitet.

Und nun haben wir schon wieder Sonntag und morgen ist Weihnachten. Genießt die Feiertage. Es bleibt nur noch zusagen: Frohe Weihnachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutz